Nachrichten aus dem Jenseits (2)

Nachrichten aus dem Jenseits (2)

Die Person in der geistigen Welt über sich und ihre Person

Es zeigt sich mir eine etwas ältere Dame, im Alter von ca. 50 bis 60 Jahren. Sie trägt ihr graues Haar zusammengebunden (Dutt). Ich nehme einen ernsten Gesichtsausdruck wahr und empfinde dabei eine gewisse Melancholie.

Ihr Erscheinungsbild wirkt sehr gepflegt bzw. adrett. Ich sehe sie in einem knielangen Rock und dazu trägt sie eine Bluse mit Gilet. Beruflich sehe ich sie als eine Art Respektsperson (Lehrerin oder in einem Amt tätig.)

Sie lebte in einer Familie mit ihrem Mann und zwei Kindern (ich kann ein Mädchen und einen Jungen wahrnehmen).

Die Dame zeigt mir auch ein Bild, auf dem ein VW Käfer zu sehen ist.

Sie dürfte sich zu Lebzeiten (zu) viele Gedanken über alles gemacht haben (sie zeigt sie sich mir sitzend und sinnierend in einem abgedunkelten Raum). Im Kontakt verströmt sie jedoch eine wundervolle Leichtigkeit und strahlt eine tiefe Zufriedenheit aus.  

Vor ihrem Tod war sie wohl einige Zeit im Krankenhaus (sie zeigt sich mir im Bett liegend) und ich nehme wahr, dass ihr Lebenswille kaum noch vorhanden war.

Die Nachricht

„Meine liebe Familie, jetzt weiß ich, dass es meine Melancholie (Depression) war, die mich zu der Frau gemacht hat, die ich zu Lebzeiten war. Ich konnte dadurch meine Liebe nie so richtig zeigen und erschien oft unnahbar. Sehr oft konnte ich mich selbst nicht verstehen.

Ich weiß auch, wie sehr ihr darunter gelitten habt und ich verstehe sehr gut, dass ihr euch (Mann und Kinder) zusammengetan habt, um euch untereinander Geborgenheit und Unterstützung zu geben.

Ich möchte nicht, dass ihr euch deswegen Vorwürfe macht. Ihr hättet nichts ändern oder besser machen können. Es tut mir leid, dass ich nicht die Ehefrau und Mutter sein konnte, die ihr euch gewünscht habt und die ihr verdient hättet.

Meinem Mann danke ich aus tiefstem Herzen dafür, dass er in gewisser Weise auch die Mutterrolle übernommen hat und so unseren Kindern ein Familiengefühl vermitteln konnte.

Ich befinde mich nun im Zustand einer unbeschreiblichen Leichtigkeit und Freude. Die Liebe zu euch erfüllt mich vollends und es ist so schön zu sehen, wie stark eure Verbindung ist und dass ihr immer füreinander da seid.

Ich möchte, dass ihr wisst, dass ich euch mit meiner Liebe stets begleite und beschütze.“

Vertrauensvoll schicke ich nun auch diese Nachricht auf die Reise und möchte abschließend noch auf die unten angeführten Hinweise aufmerksam machen und erwähnen, dass ihr mich bei Fragen und Unklarheiten natürlich gerne kontaktieren könnt.

Alles Liebe für euch,

Alessa

Hinweis:

Mir ist es wichtig, die Privatsphäre aller Beteiligten zu achten und zu schätzen und richte die Veröffentlichung in diesem Format danach aus.

Ich möchte euch daran erinnern, dass aus verschiedensten Gründen nicht immer alle Angaben hundertprozentig übereinstimmen müssen. Wenn ihr in einem Großteil der Informationen einen eurer Lieben in der geistigen Welt wiedererkennen könnt, vertraut auf eure Intuition und achtet auf Wahrnehmungen wie Kribbeln am Kopf, Gänsehaut oder plötzlich auftretende Gefühle, die meist Anzeichen dafür sind, dass ihr mit eurer Vermutung richtig liegt.

Die Beitragsbilder können ebenfalls dienliche Informationen beinhalten, da ich sie oft inspiriert durch die Menschen in der geistigen Welt auswähle.  

Bild von Simsi1, pixabay

Ein Gedanke zu „Nachrichten aus dem Jenseits (2)

  1. Das stimmt! Vermutungen oder Eingebungen werden auch bei mir mit Gänsehaut und Kribbeln am Kopf bestätigt!

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: