Erfahrungen/Erkenntnisse

Beurteilung und Verurteilung

Beurteile und verurteile niemals einen anderen Menschen, nur weil er nicht deinen Vorstellungen, deiner Lebensweise und deiner Art zu denken entspricht.

Es ist diese Diversität, die die Menschheit erwachsen und erwachen lässt. Jeder von euch trägt seinen individuellen und unverzichtbaren Anteil dazu bei. Gerade durch eure unterschiedlichen Fähigkeiten und Denkens- und Handlungsweisen entsteht erst die Möglichkeit in den vielen unterschiedlichen Bereichen des menschlichen Er- und Zusammenlebens (gemeinsam) etwas zu bewegen.

Keine Seele und deren Aufgabe gleicht der anderen und so ist es auch verständlich, dass jeder Mensch in seinem Fühlen, Wünschen, Denken und Handeln einzigartig ist.

Ein Mensch kann weder zur Gänze nachvollziehen und schon gar nicht beurteilen, warum ein anderer sein Leben genau so lebt, wie er es tut. Genau dieser Umstand wird in der folgenden indianischen Lebensweisheit wunderbar auf den Punkt gebracht:

„Bevor Du urteilen kannst über mich oder mein Leben,

ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,

durchlaufe die Straßen, Berge und Täler,

fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freude.

Durchlaufe die Jahre, die ich ging,

stolpere über jeden Stein, über den ich gestolpert bin,

stehe immer wieder auf

und gehe genau dieselbe Strecke weiter,

genau wie ich es tat.

Erst dann kannst Du über mich urteilen.“

Die Annahme, Akzeptanz und Wertschätzung des „Andersein“ eurer Mitmenschen zeigt eure wahre spirituelle Größe.

In diesem Sinne wünsche ich euch einzigartigen und großartigen Menschen da draußen einen wunderschönen Sonntag,

Eure Alessa

2 Comments

%d Bloggern gefällt das: